Wir über uns

  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 25.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/views.module on line 879.

BADMINTON konnte man die Sportart erst nennen, als sie 1961 nach Fertigstellung der Turnhalle als wettkampfbetriebene Hallensportart in der neugegründeten Badmintonabteilung des SV Unkel ihren Einzug hielt. Mit den Pionieren Gerd Hirzmann und Reinhold Herrig ging schon bald die Erfolgskurve steil nach oben.

Nachdem die 1. Mannschaft 1972 in die zweithöchste deutsche Spielklasse, die damalige Oberliga Südwest, aufstieg, konnte sie sich dort zunächst bravourös halten. Einem zwischenzeitlichen Abstieg folgte der direkte Wiederaufstieg und ein langes Ausharren überregional.

Mitte 1990 schaffte man mit dem Aufstieg in die neugebildete 2. Bundesliga Süd einen weiteren Höhepunkt in der Vereinsgeschichte. Ausländische Spieler aus Bulgarien und Sri Lanka wurden beim SV Unkel heimisch, es entstand eine intensive Freundschaft mit ihnen.

Einige Jahre konnte man sich in der Bundesliga halten, doch dann musste man sich verstärkt auf eigene Kräfte verlassen und den Gang in die dritthöchste Liga, der Regionalliga Mitte, antreten, der man mit Ausnahme der Saison 2008/2009 bis heute angehört.

 

Den spielstarken Nachwuchsspielern durfte man den Weg in die Höherklassigkeit nicht verbauen, denn mittlerweile konnte der SV Unkel erstaunliche Erfolge nachweisen, nämlich den Gewinn einiger Deutscher Meisterschaften im Schüler- und Jugendbereich.

Großen Anteil an diesen Erfolgen hat Abteilungsleiter Dieter Prax, der als einer der ersten Trainer im Rheinland nicht nur seit über 30 Jahren die Geschicke der Abteilung leitet, sondern sich unermüdlich der Jugendarbeit widmet. Außerdem bildet er seit Mitte der 70er Jahre im Badminton-Verband Rheinland die neuen Trainer aus.

Der SV Unkel nimmt seit Mitte der 60er Jahre nicht nur mit seiner 1. Mannschaft eine führende Rolle ein – sie ist seitdem im Rheinland ungeschlagen bis heute – sondern weist auch eine Erfolgsbilanz in den Einzeldisziplinen auf, die ihresgleichen im Rheinland suchen muss, und das in allen Altersklassen!

Als Mann der ersten Stunde ist auch heute noch Dieter Prax mit dabei. Brigitte Prax stieß 1964 zu den Badmintonspielern und kann es auch nicht sein lassen. Auch Harald Puttrich und Wolfgang Richarz gehören viele 35 Jahre zum "harten Kern".
Besonders intensive Bande wurden mit Sportlern aus Berlin, Dänemark, Belgien, Bulgarien und Sri Lanka geknüpft.

Größtes Sportereignis ist seit 1974 das zunächst alljährliche, später alle zwei Jahre im Wechsel mit dem STC Solingen stattfindende Internationale Ehepaarturnier. Es war schnell als Familienfest bekannt und hat schon viele Sportler aus dem In- und Ausland nach Unkel gelockt. Im Terminkalender des Deutschen Badminton-Verbandes nimmt es einen festen Platz an Pfingsten ein. 2002 hat es nach einem "Aussetzer" erstmalig als "Ehe- und Liebespaarturnier" wieder mehr jüngere Leute nach Unkel gelockt.

Bei allem sportlichen Ehrgeiz waren die Badmintonspieler immer bemüht, im In- und Ausland freundschaftliche Kontakte zu knüpfen und neben der Leistung Kameradschaft und Geselligkeit zu fördern. Es ist ihnen somit gelungen, die Rotweinstadt Unkel überall bekannt zu machen.

(Lange Zeit Säulen des SV Unkel: Harald Puttrich und Wolfgang Richarz)