BSG 1 sichert sich mit dem 5.Tabellenplatz den Klassenerhalt - Nervenkitzel pur - BSG 2 wird Dritter in der Oberliga!

  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 25.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/views.module on line 879.

Klassenerhalt, weil alles stimmte

So einigen Verantwortlichen bereitete die Personalnot auf Männerseite bei der Regionalligamannschaft in den letzten beiden Wochen der Vorbereitung ordentliche Kopfschmerzen, denn auch auf das Oberligateam und die unteren Mannschaften sollte sie sich auswirken, die allesamt am vergangenen Wochenende ihre letzten Mannschaftsspiele dieser Saison austrugen.

Doch die Fahrt ins Saarland nach St. Ingbert, Saarbrücken und Neunkirchen sollte mit ausreichend Punkten im Gepäck belohnt werden: Die Regionalligaspieler besiegten Absteiger St. Ingbert auch in Notbesetzung mit 5:3 und die beiden gewonnenen Spiele beim mutmaßlichen Bundesligaaufsteiger und Meister TuS Wiebelskirchen sollten reichen, um die SG Dornheim deutlich und den BC Remagen mit einem gewonnen Spiel mehr in der Gesamtbilanz hauchdünn auf Abstand zu halten. Der 5.Platz ist für die BSG 1 der Endstand und auch die zwangsläufig ersatzgeschwächte Oberligamannschaft konnte trotz zweier (einkalkulierter) Niederlagen gegen den heimstarken BC Bischmisheim 3 und den TuS Wiebelskirchen 2 den 3.Platz sichern vor dem TB Andernach.

Nicht nur den Rheinländern ging am Ende personell die Luft aus.

Ein Rechenexempel blieb es bis zum letzten Spiel, denn Remagen hatte überraschend dem Tabellenführer einen glücklichen und unerwarteten Punkt abgeknöpft. So war man zunächst heilfroh, in St. Ingbert mit den Siegen im Damendoppel durch Arzane Bunjaku und Sarah Kämpf und im 1.Herrendoppel durch Skender Bunjaku und Daniel Böse gut ins Spiel zu  kommen. Durch das Fehlen der beiden Bulgaren und durch den langfristigen unfallbedingten Ausfall von Spitzenspieler Markus Stollberg und den berufsbedingten von Markus Meffert, sprangen Spielertrainer Fernando Poyatos und Uli Becker den beiden verbliebenen Männern Skender Bunjaku und Daniel Böse in die Bresche, der eine  Bundesliga erfahren, der andere mit Regionalligadebüt, und beide konnten punkten. Nachdem Skender Bunjaku den „alten Hasen“ Jörg Lorenz niederhalten konnte in drei Sätzen, durfte auch der frischgebackene Papa und Regionalliganeuling Uli Becker mit seinem Sieg im 3. Einzel einen Punkt zum Sieg beisteuern, den Fernando Poyatos und Sarah Kämpf im Mixed mit viel Routine vollendeten.

Am letzten Spieltag hatten die BSG´ler dank des Spielplans in Wiebelskirchen die Möglichkeit, sich gegenseitig zu unterstützen, da zuerst die Oberliga-, dann die Regionalligamannschaft antreten musste. Vor dem Spiel kannten sie das Ergebnis der Remagener, die in St. Ingbert klar mit 7:1 gewonnen hatten. Und so konnte die Taktik nur heißen: Irgendwie müssen wir auch gegen den Meister zwei Spiele gewinnen, sonst wird noch 2 Wochen lang gezittert , bis auch die abstiegsgefährdete  TG Hanau in der 2.Bundesliga ihre Spiele beendet hat.

Zunächst hielt die BSG 2 ihre Niederlage mit 3:5 gegen die Reserve des Gastgebers noch in Grenzen und Taktiker Fernando Poyatos konnte mit den Mannschaftsführern Sarah Kämpf und Udo Blümel die Aufstellung fürs Finale festlegen. Der Countdown begann...

Obwohl der Einstieg mit zwei Niederlagen im Damendoppel und 1. Herrendoppel misslang, ließ die Mannschaft in ihrer Kampfmoral nicht nach: Fernando Poyatos ging mit gutem Beispiel und Oberligapartner David Nohl voran, als er das 2.Doppel in drei Sätzen heimbrachte. Ganz nah am zweiten wichtigen Punkt waren in den Einzeln Skender Bunjaku und Daniel Böse, doch sie unterlagen nach drei spannenden Sätzen jeweils ganz knapp.

Und wieder war es der 42jährige Routinier Fernando Poyatos mit seiner fast nur halb so „alten“ Mixedspezialistin Sarah Kämpf, die sich zugegebenermaßen nicht mit gutem, aber letztlich trotzdem erfolgreichem Spiel den entscheidenden Punkt erzitterten. Ende gut – alles gut: Taktischer Weitblick, gute Kampfmoral, Teamgeist und Fortuna führten an diesem letzten Wochenende letztendlich zum Ziel.

                                                    Fernando und Sarah

      

Uli Becker                        

freut sich nicht nur über Baby Robin, das ihm anscheinend Glück bringt und noch ausreichend Schlaf, sondern auch über seinen Beitrag zum Klassenerhalt 

 

Alle BSG´ler wünschen ihm und seiner kleinen Familie alles Gute für die Zukunft! 

Fotos: Sven Hecht