Bescherung fiel aus: Keine Belohnung im Adventskalender für die BSG 1

  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 25.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/views.module on line 879.

Auch am letzten Hinrunden-Wochenende sollte  für die personell geplagte Badminton-Regionalligamannschaft der BSG Unkel-Linz bei den Heimspielen in Unkel keine vorweihnachtliche Bescherung geben.

Durch das Fehlen der Spitzenspieler Katja Michalowsky und Gergin Angelov spürten gleich mehrere Oberligaspieler den raueren Wind in der dritthöchsten deutschen Liga und konnten nicht die nötigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt  beitragen.

Trotzdem gab es gegen den Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten TG Hanau ausgeglichene Spiele. Vor allem trumpften hierbei Sarah Kämpf und Shpresa Bunjaku im Damendoppel auf, die in einem fulminanten Spiel den Ehrenpunkt holten.

Die „Butter vom Brot“ ließ sich im 3. Einzel letztlich auch noch Ivan Hristizov nehmen, der eigentlich schon auf der Siegerstraße war. Schließlich gab  es auch im Mixed mit Fernando Poyatos und Sarah Kämpf durchaus noch Chancen auf Ergebniskosmetik.

Am zweiten Wettkampftag sollte dann gegen den BV Maintal alles besser gemacht werden, doch es sollte anders kommen. Die Niederlage in allen drei Doppeln verhieß schon nichts Gutes. Dabei hätten es v.a. Sphresa Bunjaku und Sarah Kämpf „ auf dem Schläger “ gehabt, ihre Siegesserie fortzusetzen, trafen aber auf fast fehlerfrei spielende Gegnerinnen, die an diesem Tag unüberwindbar schienen. Gegen Spitzenspieler Peterskovsky  konnte Markus Stollberg aufgrund seines berufsbedingten Trainingsmangels nichts ausrichten, während im Dameneinzel bei Vjollce Bunjaku nach sehr gutem ersten Satz Hoffnungen aufkeimten, die aber ihre Gegnerin Mascha Bahro in den beiden folgenden Sätzen dann doch wieder zerstörte. Erst als die Niederlage schon so gut wie besiegelt war, konnten auch die Rheinländer punkten. Das zweite Einzel sicherte sich erfreulich glatt Skender Bunjaku, das dritte Einzel ging ohne Mühen an Ivan Hristizov und das abschließende Mixed spielten Fernando Poyatos und Sarah Kämpf ebenfalls in zwei Sätzen erfolgreich.

                                                                                  Ivan hat eine gute Bilanz im Einzel

Nun wird es ernst, denn  der Blick auf die Tabelle verrät, dass die Mitstreiter um den Klassenerhalt, die SG Dornheim und die BSG Neustadt zwei z.T. überraschende Punkte  holten und sich somit vor die BSG Unkel-Linz , nun Siebter, schieben konnten.

So wird es in der Rückrunde für die BSG sehr hart werden im Kampf um den Klassenerhalt, der wahrscheinlich nur in Bestbesetzung und Bestform in allen Spielen noch zu schaffen sein könnte.

Dass Regionalligaspiele auch nur mit einem Schiedsrichter ausreichend geleitet werden können, stellten bei den beiden Heimspielen die beiden Spielleiter Fred Meinelt und Lasse Conqvist aus Trier bestens unter Beweis. Kurzfristig fielen ihre KollegenInnen aus, so dass sie die Spiele nur vom Spielfeldrand aus als Oberschiedsrichter begleiteten. Die Spieler auf dem Feld machten es ihnen leicht, Unstimmigkeiten gab es selten und wenn ja, dann wurden sie selber beseitigt.

Ein Lob geht auch an die Mitglieder der U-15-Mannschaft des SV Unkel. Sie saßen an den Zähltafeln und begleiteten den Spielverlauf fachkundig, so dass die Zuschauer stets informiert waren.