Erster Auswärts-Doppelspieltag bringt durchwachsenes Ergebnis

  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 25.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp1191529_01H2J51CQ7/www/sites/all/modules/views/views.module on line 879.

Zwar punkteten sowohl die Oberliga- als auch die Regionalligamannschaft, aber die Ergebnisse konnten nur bedingt zufriedenstellen.
Aber der Reihe nach: Das Wochenende begann mit der Reise des gesamten Spielertrosses nach Neustadt/Weinstraße in die Pfalz. Im ‚Vorspiel‘ gegen die Zweitvertretung der dortigen BSG vermochte unser Oberliga-Team nicht zu überzeugen. Die 2:6-Niederlage war zwar zu deutlich, aber insgesamt gelang es in keiner Partie die keineswegs überragenden Neustädter unter Druck zu setzen. Keine der einleitenden Doppelpartien konnte gewonnen werden - wann hat es das in unserer Oberligatruppe schon einmal gegeben? Für die Ehrenpunkte sorgten Vjollce Bunjaku gegen die Ex-Remagenerin Jessika Risler und das Mixed Udo Blümel/Sarah Kämpf.
Mit dem Willen, es deutlich besser machen zu wollen, starteten unsere Regionalligaspieler in ihre Begegnungen gegen die Neustädter Erstvertretung. Zwar ging auch hier das erste Herrendoppel an die Gegner, die in Till Felsner, der auch für den späteren Sieg im Einzel sorgte, den überragenden Spieler in ihren Reihen hatten. Aber die restlichen Partien gingen nach umkämpftem Verlauf verdient an unsere Spieler. Zum 6:2-Endstand punkteten Skender Bunjaku, Fernando Poyatos, Sarah Kämpf und Katja Michalowsky jeweils doppelt. Ausgerechnet Katja merkte man aber schon am Samstag an, dass sie längst nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte war. Permanente Rückenschmerzen machten ihr abschließendes Einzel gegen Melanie Schell zu einer einzigen Qual. Der gesamte BSG-Tross litt mit Katja und war umso erleichterter, dass es dennoch zum Sieg reichte. Aber das verhieß für ihren Einsatz am Sonntag gegen Wiebelskirchen nichts Gutes…

Doch zunächst einmal trennten sich die Wege unserer zwei Mannschaften. Während die Zweite mit dem festen Willen an den Rhein zurückkehrte, am nächsten Tag ihre Wut über die Niederlage an Neuwied auszulassen, reiste die Erste quer durch den Pfälzer Wald, um gegen Mitternacht ihre Unterkunft in Saarbrücken zu erreichen.

Konnten die Verantwortlichen der BSG das Ergebnis des Samstags noch mit der Schulnote befriedigend bewerten, brachte der Sonntag nicht die erhoffte Verbesserung. Eine Rehabilitierung gelang der Zweiten nur bedingt. Zwar wurde am frühen Sonntagmorgen im Spiel gegen den BC Neuwied immerhin das Damendoppel gewonnen, aber wieder gingen die zwei Herrendoppel an die Gegner. Shpresa Bunjaku hielt durch ihre zwei Punkte das Team im Rennen. Weiter nur noch erwähnenswert, dass Uli Becker seinen ersten Sieg im Trikot der BSG holte. Am Ende hieß es 4:4: weder Fisch noch Fleisch!
Ein sichtliches Aufatmen ging zur gleichen Zeit durch die Wiebelskirchener Reihen, nachdem klar war, dass Katja nicht antreten würde. Ihre Schmerzen ließen ein Spiel einfach nicht zu. Damit rückte ein von der BSG erwartetes und durchaus mögliches Unentschieden in weite Ferne. Gegen Saarländer, die aus dem Vollen schöpfen konnten, musste das Motto da nur Schadensbegrenzung lauten. Und hier zeigte sich die besondere Kampfkraft unserer bulgarischen Nachwuchsspieler. Im Spitzendoppel ergab sich ein Fight auf Biegen und Brechen, den Gergin und Ivan in zwei Sätzen für sich entschieden. Und es waren wahrlich keine kleinen Gegner, die die Zwei dabei besiegten. Immerhin stand mit Ronald Huber ein Spieler auf der anderen Seite, der in der Saison 2004/2005 noch zusammen mit Katja Michalowsky in der Bundesligamannschaft des PSV Ludwigshafen spielte. Gegen jenen Huber musste Gergin im Einzel dann noch einmal ran, zwang ihn immerhin in den dritten Satz, konnte seine Niederlage aber nicht verhindern. Dafür holte Ivan zum Abschluss im dritten Herreneinzel den zweiten, aber leider auch letzten Punkt für die BSG. So stand am Ende zwar eine 2:6-Niederlage, aber auch die Gewissheit, dass unter normalen Umständen, also auch mit einem gesunden Markus Stollberg, den die Mannschaft weiterhin schmerzlich vermisst, im Rückspiel mehr drin ist.

Trotz Niederlage nicht geknickt: Ivan, Busfahrer Skender, Sarah, Vjollce und Gergin